Startseite

DIE IDEE
Die Taschengeldbörse Münchberg dient neben der Taschengeldaufbesserung auch dazu, dass Jugendliche in die künftige Arbeitswelt schnuppern, ihr soziales Engagement zeigen und dadurch ihre Freizeit sinnvoll gestalten. Jung und Alt kommen ins Gespräch.

Für ältere und beruflich stark eingespannte Bürger und Familien bietet das Konzept die Möglichkeit, einfache, gefahrlose Tätigkeiten nicht mehr selbst ausführen zu müssen.

Die Taschengeldbörse richtet sich an Jugendliche, sowie Schüler zwischen 14 und 18 Jahren. Jobanbieter sind Privatpersonen, die einfache, ungefährliche und unregelmäßige Arbeiten zu verrichten haben. Es sind Tätigkeiten, die keine besondere Qualifikation erfordern und in der Regel im Wohngebiet der Schülerinnen und Schüler ausgeführt werden.

Sowohl Jugendliche als auch Jobanbieter sind verpflichtet, sich bei der Taschengeldbörse anzumelden und sich registrieren zu lassen. Die Taschengeldbörse dient lediglich als Koordinierungsstelle. Die rechtlichen Beziehungen bestehen ausschließlich zwischen dem Jobanbieter und dem Ausführenden.

Die Taschengeldbörse kann weder garantieren, dass es für angebotene Jobs Interessierte gibt, noch, dass Jobs zur Zufriedenheit aller erledigt werden.

Wir empfehlen eine Vergütung ab 5 Euro pro Stunde.